Folk ser seg om i OL-museet på Lillehammer.
Foto: Ian Brodie

DAS NORWEGISCHE OLYMPISCHE MUSEUM

Das Norwegische Olympische Museum ist eine Hommage an den Sport, die Leistungen, die Helden, die olympische Idee und an die Publikumsfeste der Winterspiele in den Jahren 1952 und 1994.

Das Norwegische Olympische Museum ist sowohl ein Museum als auch ein Erlebniscenter. 

Foto: Camilla Damgård

Hier können Sie eine Zeitreise von der Antike bis zu den modernen Olympischen Spielen unternehmen.

Durch interaktive Installationen, multimediale Präsentationen und originale Ausstellungsstücke können Sie hier unvergessliche olympische Momente neu erleben. 

In “Inside the race- Im Inneren des Rennens“ können Sie die Atmosphäre, den steigenden Puls und den Druck vor einem Wettkampf verspüren. Sie können einen Filmausschnitt von den verschiedensten Eröffnungsfeiern sehen. Einzigartige Momente in Großformat, die durch Kopfhörer intensiviert werden, freuen Sie sich auf das Gänsehautfeeling. Oder versuchen Sie Ihr Glück als Biathlet. Unser interaktiver Schießstand wartet auf neue Bestzeiten!

Foto: Camilla Damgård

Lernen Sie die Geschichte über Norwegen als Gastgebernation für die Olympischen Winterspiele von Oslo 1952 und Lillehammer 1994 kennen. 

Die Paralympischen Spiele und die Olympischen Jugendspiele haben ihre eigenen Bereiche im Museum. Das Norwegische Olympische Museum ist Teil des Olympic Museum Network.

Das Norwegische Olympische Museum befindet sich in Maihaugen, der Erwerb von Kombitickets ist möglich.

Herzlich willkommen im lebhaftesten Museum Norwegens!

 

Foto: Camilla Damgård

Foto: Camilla Damgård